Baurecht Kanzlei Wedekind in Hameln

Baurecht

Wir beraten Bauherren und Unternehmer

Das Bau- und Architektenrecht gilt nicht nur unter Experten als eine sehr komplizierte Rechtsmaterie. Die Baubranche an sich folgt ihren eigenen Prinzipien, und die Komplexität der zugrundeliegenden rechtlichen Regelungen kann es einem Architekten zum Beispiel schwer machen, die eigene Honorarrechnung vollständig zu durchdringen. Zudem sind sowohl der Architekt als auch der Bauunternehmer mit anspruchsvollen Haftungsregelungen belastet. Nur wenige Bauvorhaben werden ganz ohne rechtliche Auseinandersetzungen fertiggestellt. Bau- und Architektenrecht stellt auch an beteiligte Rechtsberater sehr hohe Anforderungen, da spezielle Kenntnisse und Erfahrungen aus mannigfachen Rechtsgebieten vorhanden sein müssen. An den Schnittstellen von Werkvertragsrecht, öffentlich-rechtlichen Vorschriften und der Einschätzung der Bauqualität sieht sich der beteiligte Rechtsanwalt gefordert. Gefragt ist hier mehr noch als in anderen Rechtsgebieten der anwaltliche Spezialist.


Typische baurechtliche Streitpunkte

Der zeitliche Ablauf eines Bauvorhabens spielt regelmäßig eine Schlüsselrolle. Für den Bauherrn geht es immer um sehr viel Geld, wenn sich die Fertigstellung verzögert. Das gilt schon für den privaten Hausbauer, der zum Beispiel zu einem Zeitpunkt X aus seiner bisherigen Mietwohnung ausziehen muss und auf die rechtzeitige Fertigstellung des Einfamilienhauses angewiesen ist. Dementsprechend ist das Thema Bauverzug so besonders wichtig. Auf der anderen Seite sind Mängel beherrschende Thematik beim Bauvertrag. Mit Hinweis auf diese Mängel verweigert der Bauherr weitere Zahlungen auf das Bauvorhaben, über die Mangelbeseitigung streiten die Parteien erbittert. Häufig können hier nur Gutachter schlichten.